Paul Kuhn - Der Mann am Klavier - Christoph Simon
64
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-64,,select-theme-ver-3.8.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Paul Kuhn – Der Mann am Klavier

Paul Kuhn – Der Mann am Klavier

Keep on swinging!
Paul Kuhn – Der Mann am Klavier
SWR, Sendung am Donnerstag, 24.02.2011, 22.30 bis 23.14 Uhr
Er ist der Mann am Klavier: Paul Kuhn – Jazzpianist, Bandleader, Entertainer und eine lebende Legende. Im Film blickt er zurück auf sein Leben mit Freunden und Weggefährten wie z.B. Götz Alsmann, Till Brönner, Helge Schneider und seinem langjährigen Schlagzeuger Willy Ketzer.

Er ist der Mann am Klavier: Paul Kuhn – Jazzpianist, Bandleader, Entertainer und eine lebende Legende.
Seit mehr als 70 Jahren ist er im Showgeschäft. Dem Massenpublikum ist Paul Kuhn vor allem durch seine Schlager aus der Wirtschaftswunderzeit bekannt. “Es gibt kein Bier auf Hawai” oder “Der Mann am Klavier” haben viele noch im Ohr. Paul Kuhn ist Kult.

Der heute 82-Jährige ist ein vielfach ausgezeichneter Jazzpianist, der es wie kaum ein anderer verstanden hat, musikalische Welten swingend zu verbinden. Wo Paul Kuhn drauf steht, ist immer Jazz drin. Auch, wenn es eigentlich Schlager ist.
Für den Jazz in Deutschland leistete Paul Kuhn Pionierarbeit. Er war schon mit dabei, als der Swing der Amerikaner den Marschrhythmus des Dritten Reiches verdrängte. Beim amerikanischen Soldatensender AFN hatte er bereits 1948, kurz vor der Währungsreform, wöchentliche Sendungen. Seitdem swingt sich der “Deutsche Ami” durch die Jahrzehnte. Er übernahm die Leitung der legendären SFB-Bigband und tourte mit den Berlinern rund um den Globus. Als die Band aus Kostengründen aufgelöst wurde, wandte er sich wieder kleineren Besetzungen zu. Seitdem tritt Paul Kuhn vorwiegend im Trio auf. 2010 erhielt er den Jazz-Echo für sein Lebenswerk.

Für seinen Film “Der Mann am Klavier” hat Autor Christoph Simon Freunde und Weggefährten vor der Kamera versammelt: u. a. Götz Alsmann, Till Brönner, Helge Schneider und seinen langjährigen Schlagzeuger Willy Ketzer. Jazz lebt von Improvisation und Spielfreude. Und die hat der Altmeister nicht verloren. Mit 82 Jahren brillierte er jüngst an der Seite von Peter Lohmeyer in dem Fernsehfilm “Etwas Besseres als den Tod”. Und Besseres gibt es für Paul Kuhn hoffentlich noch lange. Keep on swinging!
Ein Film von Christoph Simon

Date

8. März 2016

Category

Künstler Porträt